Infocenter

Da es für uns nicht nur um den Verkauf sondern auch um Wissensvermittlung geht, haben wir für Sie im Infocenter viele unterschiedliche Informationen rund um den Fisch, die Technik und das Wasser für Sie zusammengestellt. Dieser Bereich wird fortlaufend erweitert - schauen Sie gerne regelmäßig vorbei. 

Infocenter

Da es für uns nicht nur um den Verkauf sondern auch um Wissensvermittlung geht, haben wir für Sie im Infocenter viele unterschiedliche Informationen rund um den Fisch, die Technik und das Wasser... mehr erfahren »
Fenster schließen
Infocenter

Da es für uns nicht nur um den Verkauf sondern auch um Wissensvermittlung geht, haben wir für Sie im Infocenter viele unterschiedliche Informationen rund um den Fisch, die Technik und das Wasser für Sie zusammengestellt. Dieser Bereich wird fortlaufend erweitert - schauen Sie gerne regelmäßig vorbei. 

Infocenter

Nicht nur unsere Koi benötigen Sauerstoff zum Überleben. Auch die Bakterien im Filter benötigen eine gewisse Menge.

Für unsere Fische sollte der Sauerstoffgehalt im Wasser über 7 mg/Liter betragen. Bei unter 6 mg/Liter können Koi schon verhaltensauffällig werden. Unter 5 mg/Liter können bereits Tiere sterben. Welche Mindestkonzentration an Sauerstoff benötigen jetzt aber die Filterbakterien?
Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen klarem und brillantem Wasser?
Klares Wasser bekommt man durch einen gut arbeitenden mechanischen Filter und eine ausreichend dimensionierte UVC-Anlage. Dadurch kann der grobe Schmutz aus dem Teich entfernt und eine Algenblüte verhindert werden. Wenn Sie aber nicht nur klares, sondern auch brillantes Wasser für Ihre Koi möchten, bedarf es dazu noch etwas mehr. Die Japaner bezeichnen dieses Wasser auch als „Konare Mizu“. Damit ist ein optisch geschmeidiges eingefahrenes Wasser gemeint. Ein solches Wasser ist nur durch einen ausreichend großen Biofilter zu erreichen.